Die erste Tankstelle der Welt

Die Geschichte der ersten Tankstelle der Welt in Wiesloch

Bertha Benz ging auf ihrer Jungfernfahrt Anfang August 1888 mit dem Wagen ihres Mannes Carl Benz von Mannheim nach Pforzheim in Wiesloch der Sprit aus. Und sie musste beim Apotheker der Stadt-Apotheke den Treibstoff Ligroin kaufen. An diese Anekdote erinnert heute ein Denkmal am Wieslocher Marktplatz sowie ein Hinweisschild an der Stadt-Apotheke als erste Tankstelle der Welt.

Als die ersten Verbrennungsmotoren konstruiert wurden, gab es Benzin und andere Treibstoffe, wie Petroleum, nur in Apotheken. Als erste „Tankstelle“ der Welt wird deshalb die Stadt-Apotheke in Wiesloch genannt, wo Bertha Benz bei ihrer Automobil-Überlandfahrt Anfang August 1888 von Mannheim nach Pforzheim, an die seit 2008 die offizielle deutsche Ferienstraße Bertha Benz Memorial Route erinnert, das Leichtbenzin Ligroin einkaufte. Ligroin diente damals in erster Linie der Reinigung von Kleidung (Waschbenzin).

Etwa ab 1900 entstanden auch andere Verkaufsstellen für Treibstoffe. Das erste Tankstellenverzeichnis in Deutschland stammt aus dem Jahr 1909. Es handelt sich um eine Aufstellung von ca. 2500 Drogerien, Kolonialwarenhändlern, Fahrradhandlungen, Hotels und Gaststätten, die Benzin bereithielten.[2] Quelle: Wikipedia

Besuchen Sie auch folgende Internetseiten:

www.stadtapotheke-wiesloch.de

www.freunde-historischer-fahrzeuge.org

 

Weiteres folgt demnächst!

Werbung:


Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Werbung:
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube